Tagebuch 2016

Übersicht 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 Dia-Show


6. Februar 2016
Kein sonderlich beliebter Job, aber notwendig: Beim heutigen vorgezogenen Frühjahrsputz waren aus den Gleisen nicht nur etliche Säcke Laub, sondern auch zwei Schubkarren voll Kastanien zu klauben!
27. Februar 2016
Improvisation ist alles: Bei der Umlagerung eines jüngst als Spende an den Verein gelangten Regals diente die DL8 als Zwischenpodest, um die Teile des Regals an den künftigen Aufstellungsort auf dem Dachboden zu transportieren...
12. März 2016
Frühjahrsputz Teil 2: Das bei den Gehölzrückschnitten des letzten Jahres angefallene Holz wurde standesgemäß mit dem Lorenzug abgefahren und steht nun für das Osterfeuer bereit!
3. April 2016
Das herrliche Frühlingswetter wurde zu Gleisbauarbeiten genutzt: Der marode Abschnitt vor den Weichen erhielt neue Schwellen.
16. April 2016
Der Rüdersdorfer Bürgermeister André Schaller war heute zu Besuch! Bei der Führung über das Gelände gab es interessante Einblicke in die Geschichte der Ziegelei sowie das Vereinsschaffen. Natürlich wurden extra alle drei betriebsfähigen Loks angeworfen und auch die Feldbahnstrecke befahren.
14. Mai 2016
Tag 1 des in diesem Jahr zweitätigen Tages der offenen Tür: Die Besucherresonanz war wegen des kühlen und windigen Wetters, aber auch des nicht mehr in unmittelbarer Nähe stattfindenden IFA-Treffens deutlich verhaltener als in den vergangenen Jahren. Trotzdem sind wir mit dem Ergebnis nicht unzufrieden: Immerhin 70 Besucher fanden heute zu uns!
15. Mai 2016
Trotz des auch am Tag 2 etwas verhaltenen Besucherstroms können wir mit dem Pfingstwochenende durchaus zufrieden sein: Insgesamt 125 zufriedene Besucher konnten wir zählen. Zum guten Gesamtergebnis hat auch das entgegen allen Vorhersagen doch erstaunlich sonnige Wetter beigetragen. Vielen Dank an alle, die uns unterstützt haben!
21. Mai 2016
Beim heutigen Arbeitseinsatz wurden die Loks nach ihrem Einsatz beim Tag der offenen Tür gewartet, der erste Abschnitt der Trassierung der Südstrecke abgesteckt sowie ein wenig umgeräumt: Der Rahmen der Jung EL 105 wurde in Erwartung des Einachsens in den Lokschuppen umrangiert.
15. Juni 2016
Mit dem Rüdersdorfer Bergfest Anfang Juli steht wieder ein wichtiges Ereignis auf dem Feldbahn-Kalender. Für den geplanten Einsatz der mobilen Anlage wurden in einer abendlichen Aktion insgesamt 14 neue Stahlschwellen gebogen, gebohrt und zu Gleisjochen verschraubt.
1. Juli 2016
Vor historischer Kulisse: Die mobile Herzfelder Anlage wurde von zwei Mann in nur vier Stunden aufgebaut, die Fahrzeuge abgeladen und alles für das Bergfest bereit gemacht - eine tolle Leistung!
2. Juli 2016
Bereits am ersten Tag des Bergfestes wurden die Vorjahreszahlen locker übertroffen: Stolze 257 Fahrgäste wurden in 54 Fahrten befördert, und das, obwohl es nachmittags insgesamt einige Stunden lang regnete!
3. Juli 2016
Tag 2 des Rüdersdorfer Bergfestes sprengte alle bekannten Dimensionen: In fast acht Stunden fuhren insgesamt 422 Besucher auf der nur 100 m langen Feldbahnstrecke! Unser kleines 3-Mann-Team war unermüdlich im Einsatz, um alle Fahrwünsche abdecken zu können. Vielen Dank an den Museumspark, es hat auch uns großen Spaß gemacht! Vor lauter Fahrten kamen wir nicht einmal richtig zum Fotografieren. Deshalb hier nur ein Bild vom abendlichen Abbau der Strecke...
16. Juli 2016
Nach kurzer Erholungsphase ging es in Herzfelde wieder ans Werk: Neben dem inzwischen dringend notwendigen Freischnitt der Strecke wurde auch ein neues Abstellgleis im Lokschuppen fertig geschweißt und ein neuer Federnsatz für die DL8 für den Einbau vorbereitet.
10. August 2016
Die Jung EL 105 sieht zwar immer noch aus wie ein gerupfter Kuckuck, aber immerhin steht sie nun endlich auf neuen eigenen Achsen! Zwei neue Achswellen sowie ein aufwendiges Reprofilieren der Radscheiben war erforderlich, um hier einen neuwertigen Zustand zu erreichen. Vielen Dank an die Parkbahner in der Wuhlheide für das Drehen der Radsätze!
25. August 2016
Nach dem Einachsen wird aus dem Kuckuck langsam eine Lok: Der Motor des originalen Typs SE-110 wurde auf den Rahmen gesetzt und wartet nun auf die Komplettierung. Einem glücklichen Umstand ist es zu verdanken, dass der Vorbesitzer den Versuch des Abflexens der originalen Motorhalterung mitten in der Arbeit eingestellt hatte, so dass wir die Schnitte nur wieder verschweißen mussten.
24. September 2016
Als Neuzugang wurde ein handbetätigter Portalkran vor dem Lokschuppen aufgestellt. Das sehr gut erhaltene Stück wurde im VEB Stahlbau Rudolstadt hergestellt und hebt beachtliche 3,2 t.
15. Oktober 2016
Im Rahmen des heutigen Bau- und Fahrtages kam auch die Nsf2 Nr. 5 mit den drei großen Kipploren auf die Strecke - eine Zugkomposition, wie sie zur Einstellung des Betriebs im Jahre 1990 alltäglich war.
6. November 2016
Der im September aufgestellte Bockkran benötigte noch ein Wetterschutzdach, um ein Festrosten der offen liegenden Teile der Mechanik zu verhindern. Mittels einer behelfsmäßigen Abkantbank wurde dafür aus verzinktem Stahlblech ein Dach gebogen. Als weitere wichtige Arbeit stand das Ausästen an der Steigungsstrecke auf dem Programm.
10. Dezember 2016
Zusammen mit dem Feldbahnnachwuchs wurde den ganzen Nachmittag intensiv an der Aufarbeitung von vier Achslagern gewerkelt, die anschließend in die original Herzfelder Kohlenlore eingebaut wurden. Damit konnte die vor Jahrzehnten ihrer Achsen beraubte Lore endlich wieder auf eigene Beine gestellt werden - natürlich in historisch korrekter Spurweite von 500mm!
17. Dezember 2016
Wegen des lausigen Wetters stehen derzeit die Arbeiten an den Fahrzeugen im Mittelpunkt. Für die Jung EL 105 wurde eine neue Andrehkurbel-Führung gebaut, da das Originalteil leider verschollen ist.

zurück zur Übersicht