Tagebuch 2015

Übersicht 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 Dia-Show


5. Januar 2015
Das unangenehme Wetter lässt wieder mehr Zeit für die Fahrzeugaufarbeitung. Neben der Jung EL 105 gibt es auch bei der Diema 2623 Fortschritte zu verzeichnen: Der Rahmen ist komplett restauriert und in den Ursprungszustand zurückversetzt, so dass hier demnächst die Grundierung folgen kann.
31. Januar 2015
Bei Temperaturen leicht über Null und wenig Schnee konnten die Holzschwellen für das Lokumfahrgleis vorbereitet und grob ausgelegt werden. Nach der Feinjustage kann es an das Biegen und den Einbau der ersten Schienen gehen.
7. Februar 2015
Die betriebsfähige Aufarbeitung des Wracks der Jung EL 105 (7458/1937) rückt in immer greifbarere Nähe: Von den Feldbahnern des Sächsischen Eisenbahnmuseums Chemnitz konnte einer der raren Original-Motoren des Typs SE-110 (Baujahr 1938) übernommen werden! Herzlichen Dank an die Chemnitzer Feldbahner!
21. Februar 2015
Bei frühlingshaften Temperaturen war das Schienenbiegen für das Lokumsetzgleis eine schweißtreibende Tätigkeit! Dank der Unterstützung durch die Oldtimerfreunde Herzfelde konnte neben dem Biegen der Schienen auch noch die Endbehandlung der Schwellen, das Bohren von Laschenlöchern und ein wenig Frühjahrsputz (Laubharken!) erfolgen.
28. Februar 2015
In kleiner Besetzung wurden die gebogenen Schienen an den Enden verputzt, die verbliebenen Laschenlöcher gebohrt und die Schienen angelascht. Als nächstes können sie nun mit den ausgerichteten Schwellen verschraubt werden.
7. März 2015
Die Holzschwellen des Lokumsetzgleises wurden bis zum Bahnübergang verschraubt, die Stahlschwellen für den Bahnübergang ausgelegt und das Gleis weitere 10 m vorgestreckt. Parallel dazu wurden auch die noch fehlenden Weichenzungen für die Bogenweiche in Angriff genommen.
21. März 2015
Wilder Westen in Herzfelde: Ganz in Cowboy-Manier wurde eine entlaufene Lore wieder eingefangen! Der nicht ganz freiwillige Test des Sandgleises am Ende der Gefällestrecke hat aber ganz zufriedenstellend funktioniert und den Nachweis erbracht, dass der bewusste Verzicht auf einen festen Gleisabschluss hier optimal ist...
28. März 2015
Bei bestem Frühlingswetter gingen die Arbeiten zur Herstellung des Lokumsetzgleises weiter voran: Das Gleis ist nun im Bahnübergangsbereich vollständig verschweißt. Als nächstes stehen der Einbau der Stahlwinkel und die Auspflasterung auf dem Plan.
11. April 2015
Vom warmen Wetter angelockt waren die zahlreich erschienenen Vereinsmitglieder an mehreren Baustellen gleichzeitig tätig. Neben der Beseitigung eines zu DDR-Zeiten nachträglich eingebauten, völlig desolaten und stilistisch nicht passenden Fensters am Lokschuppen I wurde die Arbeiten am Lokumsetzgleis und der Bogenweiche fortgeführt.
16. April 2015
Ab und zu tauchen noch originale Dokumente der Herzfelder Ziegelei auf. Besondere Freude bereitet es, wenn diese einen Feldbahnbezug haben, wie diese Feldbahn-Achsen-Bestellung aus dem Jahr 1968. Vielen Dank an Bernhard Schreiber für die freundliche Überlassung!
18. April 2015
Nur eine Woche nach der herrlichen Baumblüte ist die Pracht schon wieder verschwunden und hat nun dem ersten Grün Platz gemacht. Bei der Feldbahn wurde das Umfeld ein wenig aufgeräumt und die Maurerarbeiten am ehemaligen Fenster des Lokschuppens I abgeschlossen.
25. April 2015
Endlich konnten die Zungen für die Bogenweiche fertiggestellt und eingebaut werden. Was eigentlich ganz einfach klingt, war eine stundenlange Arbeit, mussten doch die Zungen noch exakt eingeschliffen sowie 18 Löcher in Zungen, Schienen und Laschen gebohrt werden!
09./10. Mai 2015
Beim 1. Märkischen Feldbahntreffen im Ziegeleipark Mildenberg präsentierte sich der Verein zusammen mit den Oldtimerfreunden Herzfelde. Dank des originellen Schienenschwalbenduos war uns die Aufmerksamkeit der Besucher sicher...
12. Mai 2015
Mit dem Eintreffen der "Stammlok" für den Tag der offenen Tür - der Jung EL 110 aus Woltersdorf - kam auch ein neuer Gast in Herzfelde an: Eine Diema DS 11 (3074/1969), die sich auf der Durchreise von Znin nach Hamburg befindet.
16. Mai 2015
Der Tag der alljährlichen Mitgliederversammlung wurde genutzt, um das Gelände für den Tag der offenen Tür auf Vordermann zu bringen. Die Bogenweiche erhielt nun auch das passende Stellgewicht und ist damit endgültig fertig.
23. Mai 2015
Vor dem Tag der offenen Tür wurde noch einmal richtig rangeklotzt: Der Bahnübergang vor dem Lokschuppen ist termingerecht fertig und seiner Bestimmung übergeben! "Nebenbei" wurde das gesamte Gelände hergerichtet und aufgeräumt - eine Mammut-Aufgabe, die den ganzen Tag in Anspruch nahm.
24. Mai 2015
Der Tag der offenen Tür war bei bestem Wetter ein unglaublicher Erfolg! Dank des neuen Gleises vor dem Lokschuppen konnten wir neben zwei fast pausenlos pendelnden Besucherzügen auch noch einige historische Zuggarnituren mit Muldenkippern über die Strecke schicken, was insbesondere die anwesenden Fotografen erfreute. Großer Dank an alle aktiven Mitglieder und Unterstützer, die diesen wunderbaren Tag möglich gemacht haben! Weitere Bilder...
14. Juni 2015
Mit dem Rüdersdorfer Bergfest am 3.-5. Juli steht ein neuer Höhepunkt bevor: Im Museumspark Rüdersdorf soll die mobile Anlage aufgebaut werden. Dazu wurden 30 m leichtes Gleis passend geschnitten, gebohrt und geschraubt/geschweisst sowie neue Laschen angefertigt. Zur geplanten Gesamtlänge von 90 m fehlen nun nur noch 10 m!
2. Juli 2015
Das Rüdersdorfer Bergfest rückt näher! Heute wurde dafür die mobile Anlage im Museumspark aufgebaut, die auch durch einen der Tunnel führt. Immerhin gute 80 m ist die Strecke lang.
3. Juli 2015
Trotz tropischer Temperaturen konnte die mobile Anlage im Musuemspark Rüdersdorf heute Nachmittag fertiggestellt werden. Hier der Probezug vor den Rumford-Öfen.
4./5. Juli 2015
Bei Temperaturen nahe der 40C-Marke war die weitestgehend im Schatten und durch einen Tunnel verlaufende mobile Feldbahnstrecke beim Rüdersdorfer Bergfest noch einer der kühleren Orte. Kurz vor Sonnenuntergang war es dann auch in der Sonne zumindest halbwegs erträglich...
27. September 2015
Nach Ende der Sommerpause lockte das Herbstwetter zu kleineren Arbeiten am Motor der in Aufarbeitung befindlichen EL105. Die EL110 hingegen durfte mit einem Arbeitszug auf die Strecke.
24. Oktober 2015
Exakt sechs Jahre nach der Wiederbelebung der Ziegeleibahn Herzfelde fand bei bestem Herbstwetter ein spezieller Fototag statt, der Dank der Mitwirkenden und der Unterstützung durch die Oldtimerfreunde Herzfelde zu einem tollen Erlebnis wurde. Gleichzeitig war dies ein schöner Abschluss für die Saison 2015!
Weitere Bilder...
8. November 2015
Das ruhige und warme Herbstwetter wurde für Arbeiten an der Jung EL105 sowie zur Winterfestmachung genutzt. Dabei wurden auch insgesamt sieben im Laufe der Zeit zerbrochene Fensterscheiben ersetzt, so dass der Lokschuppen nun wieder dicht ist.
5. Dezember 2015
Die Originalsubstanz der Ziegelei schwindet leider langsam aber wohl unabwendbar: Die Überreste der bereits im Sommer 2010 eingestürzten Beschickerhalle wurden nunmehr abgetragen...
27. Dezember 2015
Zum Jahresausklang gingen heute die Arbeiten am Motor der EL105 weiter, bei denen das Pleuellager, die Kolbenringe und die Schmierung geprüft wurden. Da man den Stufen-Kolben eines Zweitakt-Dieselmotors aus dem Hause Jung eher selten zu Gesicht bekommt, hier ein Foto davon! Der Durchmesser beträgt übrigens 110 mm, was einen Hubraum von 1,42 Litern ergibt - für einen Einzylinder ein sattes Maß!

zurück zur Übersicht