Bildergalerie Die Wiederbelebung am 24.10.2009


Initialzündung für den Erhalt der Herzfelder Ziegeleibahn war eine konzertierte Aktion am 24. Oktober 2009, als Brandenburger Feldbahnfreunde mit zwei Lokomotiven und mehreren Loren anreisten, um die Bahn aus ihrem Dornröschenschlaf zu reißen. Mittels Motorsensen, Kettensägen sowie Äxten und Schaufeln wurden in stundenlanger Arbeit die Gleise freigelegt und behelfsmäßig befahrbar gemacht. Was eigentlich nur als einmalige Aktion gedacht war, wurde in enger Abstimmung mit dem Eigentümer des Geländes schnell zur Grundlage für den dauerhaften Erhalt der Feldbahn und die Gründung des Vereins "Ziegeleibahn Herzfelde e.V.".

Für Dia-Show hier klicken!


Dschungel... Freischneiden der Strecke. Ausgraben der Gleise am Lokschuppen.
Korrektur des Spurmaßes der Gleise. Behelfsbrücke über eine Gleislücke. Bauzug im "Pflaumenbaumtunnel". Bergung einer Kippmulde.
Doppeltraktion zweier Diema DL6 zur Muldenbergung. Zur Befahrung der steilen Strecke bedurfte es einer Menge Sand. Zug an Weiche zur Grubenstrecke. Lorenzug vor dem Lokschuppen. Eine Feld(bahn)küche!
Erster Startversuch nach langer Abstellzeit. Szenerie vor dem Lokschuppen II. Blick auf die Spitzkehre. Spiegelbild vor dem Lokschuppen I. Abendliche Verladung der Gastfahrzeuge.
Das Team des Tages mit strahlenden Gesichtern in Pose am Ende des großartigen Tages.

zurück zur Bildergalerie-Übersicht